Warum binäre Optionen Betrug sind und du nach 50 Trades pleite bist

binaere-optionen-betrug-homemade-finance

Binäre Optionen sind Betrug und wenn du nicht die Finger davon lässt, dann wirst du deine finanziellen Ziele nicht erreichen.

So einfach ist das.

Da du aber sicher genauer wissen willst, warum binäre Optionen Betrug sind und definitiv nicht für dich taugen zerpflücke ich in guter Homemade-Finance-Manier das Thema und schlüssle es für dich auf.

Außerdem zeige ich dir warum dein Trading-Kapital nach nur 50 Trades mit hoher Wahrscheinlichkeit fast vollständig verloren ist. Mit Rechnung, Grafik und allem was dazu gehört.

Sind binäre Optionen gut oder schlecht?

Kurze Antwort: Schlecht.

Lange Antwort: Zuerst einmal ist eine binäre Option weder gut noch schlecht, sondern ist einzig und allein eine binäre Option.

Nicht mehr und nicht weniger. 

Keiner zwingt dich damit zu handeln oder dich damit zu beschäftigen, es ist einfach nur ein Finanzprodukt am Markt. Quasi ein Angebot. Du kannst es nutzen oder auch nicht.

Allerdings unterscheiden sich binäre Optionen sehr deutlich von anderen Konstrukten, denn sie sind ein Derivat mit sehr hohem Hebel.

Dieser verstärkt kleinste Preisbewegungen die du sonst vielleicht gar nicht wahrnehmen würdest.

Eine binäre Option ist zuerst weder gut noch schlecht, sondern lediglich eine Idee. Aufgrund ihrer Konstruktion kann sie zu schnellen Gewinnen (und Verlusten) führen, was die Gier in Menschen anspricht die in der Finance-Thematik vielleicht nicht so drin sind.

Das ist natürlich schlecht aber nicht die Schuld der Option. Diese Gier nutzen einige Broker aber wiederum schamlos aus, um dieses ungeeignete, gehebelte Produkt dem Endverbraucher anzubieten.

Meist unter der dreisten Verlockung des schnellen Gewinns. Und so tun sich die Gierigen mit den Schamlosen zusammen und bewegen Geld mit horrenden Transaktionskosten (dazu später noch mehr) von A nach B.

Geschaffener Mehrwert für die Gesellschaft? Fehlanzeige.

An dieser Stelle wird meiner Ansicht nach aus einer neutralen Idee etwas schlechtes.

Wenn du Rendite willst, dann musst du jemand anderem einen Mehrwert generieren. Dann und nur dann kannst du erwarten langfristig selbst Gewinn zu machen.

Zusammenfassung lange Antwort: Binäre Optionen sind schlecht.

Binäre Optionen und Psychologie

Wie weiter oben bereits angedeutet spielen menschliche Emotionen hier eine große Rolle. Wie immer wenn etwas verkauft werden soll.

In diesem Fall ist es die Gier. Der potentielle Trader binärer Optionen (=Glücksspieler) erhofft sich schnelles Geld und die finanzielle Unabhängigkeit. Natürlich mit einfachem Rumsitzen vor dem Laptop und stupidem Klicken.

Und darauf zielt auch die Werbung für binäre Optionen ab. Da hat Max M. in nullkommanichts mit nichts und ohne Vorkenntnisse durch binäre Optionen alles erreicht.

1 Million Euro mit einem Euro Einsatz in nur einer Woche (=Glücksspiel).

Wer das wirklich glaubt der braucht sich nicht wundern, wenn das Geld nach der Einzahlung schneller weg ist als man bis drei zählen kann.

Natürlich ist Vermögensaufbau und finanzielle Unabhängigkeit möglich aber auf keinen Fall ohne einen Haufen Arbeit davor.

Jeder, der dir etwas anderes verspricht meint es nicht gut mit dir und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit versuchen dich auf die eine oder andere Weise abzuziehen.

Gier hat nichts in deinem Leben verloren. Sie ist ein wahrlich schlechter Ratgeber bei der Geldanlage.

Der Erwartungswert binärer Optionen

Ok, genug palavert. Zeit ein wenig in die Zahlen einzutauchen und den Wert bzw. Nutzen einer binären Option für uns zu ermitteln.

Ich habe hierzu ein gängiges Angebot herausgesucht:

Eine 60-Sekunden Option auf Erdöl der Sorte WTI.

Steigt der Preis für Öl in der nächsten Minute gewinnen wir 85% unseres Einsatzes plus unseren Einsatz zurück.

Fällt der Preis für Öl ist der Einsatz vollständig verloren.

Ich habe hier die drei wichtigsten wissenschaftlichen Paper aus dem RIESIGEN Berg an vorhandener Literatur zum Verhalten von Preisen an Börsen herausgesucht, die aufzeigen, dass kurzfristig die Preise eine 50:50 Chance haben zu steigen oder zu fallen.

Das sagt die Wissenschaft

Random Walks in Stock Market Prices – Eugene Fama (1995) in the Financial Analyst Journal

Forecasts of future prices, unbiased markets, and martingale models – Benoit Mandelbrot (1966) in the Journal of Business

Efficient capital markets: A review of theory and empirical work – Malkiel und Fama (1969) in the Journal of Finance


Die Preise an den Börsen bewegen sich für sehr kurze Zeiträume also erwiesenermaßen absolut zufällig nach oben oder nach unten.

Mit diesen Informationen können wir den Erwartungswert einer Option ermitteln, also den tatsächlichen mathematischen Wert für uns:

0,50 * 0,85 – 0,50 * 1 = -0,075

Das bedeutet anders formuliert, für jeden Euro den du setzt bekommst du im Durchschnitt 0,925€ zurück. Oder nochmal anders formuliert verlierst du auf Dauer pro Trade 7,5% deines Einsatzes.

Das nenne ich mal einen beschissenen Deal.

Um das mal zu verdeutlichen, habe ich dir wie folgt graphisch dargestellt, wie sich ein theoretisches Startguthaben von 1.000€ mit jeder weiteren Wette entwickelt. Wir schießen hierbei kein frisches Geld nach und haben stets unser gesamtes Guthaben im Spiel.

erwartungswert-binaere-optionen

Nach nur 50 Wetten haben wir nur noch 20 Euro von unseren ursprünglichen 1.000€ übrig.

Um Himmels Willen!

Wenn jede dieser Wetten eine 60-Sekunden-Wette war, dann haben wir in nur 50 Minuten 980 Euro mit binären Optionen verkackt.

Was für ein Betrug!

Binäre Optionen haben also einen negativen Erwartungswert und niemand der ernsthaft investiert um etwas zu erreichen würde sowas auch nur mit der Kneifzange anfassen.

Die Entwicklung deines Depots/Wettguthabens aus obigem Beispiel folgt in der Realität natürlich nicht perfekt dem Erwartungswert. Natürlich kann man aufgrund simplen Zufalls zwischendurch auch mal Gewinn machen.

Um das zu verdeutlichen habe ich eine einfache aber präzise Simulation für das obige Beispiel entwickelt und diese zehn Mal laufen lassen. Wir nehmen dabei an, dass unser Trading-Kapital in zehn gleich große und gleichzeitig gespielte Einzelwetten aufgeteilt wird und wir jedes Mal ein Spiel mit dem oben berechneten Erwartungswert erhalten.

In der folgenden Grafik erkennst du gut, dass die einzelnen Entwicklungen im Schnitt auf jeden Fall dem idealisierten Erwartungswert aus der obigen Grafik gleichen aber einzelne Szenarien zwischendurch zu Beginn absolut gesehen auch mal im Gewinn liegen.

simulation-trading-kapital

Nichtsdestotrotz ist dein mathematischer Erwartungswert auch hier nach wie vor negativ. Das führt zu der erstmal komisch anmutenden Situation, dass wir bei der Zockerei mit binären Optionen trotz eines möglichen Gewinns mathematisch stets im Minus stehen.

Und glaub mir:

Früher oder später bekommen wir alle genau das was die Mathematik uns verspricht.

Sobald wir einmal die paradoxe Situation verstanden haben, dass man trotz eines möglichen absoluten Gewinns zwischendurch trotzdem einen mathematischen Verlust erlitten hat und das dieser das Einzige ist was auf Dauer zählt, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Mit diesem Prinzip verdienen Casinos, Lotto, Buchmacher, (Retail-)Forexbroker und die Anbieter binärer Optionen ihr Geld. Denn so gut wie niemand kann seinen realen und mathematischen Gewinn auseinander halten.

Das erlaubt den Leuten vorzugaukeln auch sie könnten zu den wenigen Glückspilzen gehören, die trotz mathematisch gigantischer Verluste reich geworden sind.

Die Wahrscheinlichkeit das du oder ich dazugehören sind praktisch nicht existent und ich vertraue meine Zukunft sicher nicht einem so dermaßen nachteiligen Spiel für mich an.

Du etwa?

Eine Wette mit einer Firma in Zypern

Ein anderer Aspekt ist der, dass die ordinäre binäre Option kein wirkliches Wertpapier ist, sondern ein schlichtes Zahlungsversprechen des Brokers.

Das heißt hinter deinem Handel stecken kein wirklichen Aktien, Rohstoffe oder Devisen, sondern ein nacktes Versprechen, dass dir unter bestimmten Bedingungen Geld gezahlt wird.

Sonst nichts.

Das heißt im Endeffekt wettest du mit irgendeiner windigen (Briefkasten-)Firma mit meist dünner Kapitaldecke, welche in der Regel in Zypern oder Malta ansässig ist. Solide Geldanlage sieht anders aus wenn du mich fragst.

Und nur um das ein für allemal klarzustellen:

Dieser Schwachsinn hat mit Börse so viel zu tun wie Benzin mit gutem Scotch.

Binäre Optionen sind einfach nur Wetten mit einem unverschämt großen Hausvorteil.

Mehr nicht.

Wie Blogger mit binären Optionen Betrug begünstigen

Es gibt eine Verschwörung zwischen Bloggern und Anbietern binärer Optionen. Naja vielleicht nicht direkt eine Verschwörung aber eine Art aus dem Ruder gelaufenes Anreizsystem für Blogger binäre Optionen betrügerisch in einem guten Licht zu präsentieren.

Das funktioniert so:

Wir haben oben berechnet, dass ein Binäre-Optionen-“Broker” für jeden umgesetzten Euro und pro Option 7,5 Cent Rohgewinn erwirtschaftet. In Kombination mit den extrem schnellen Umschlagzeiten des Guthabens der armen Glücksritter ergeben sich fantastische “Renditen” für den Optionsanbieter.

Schneller Geld verdienen könnte er nur, wenn die Gierigen ihm das Geld einfach so geben würden. Aber wenn ich so darüber nachdenke ist es ja genau das was sie tun.

Egal, auf jeden Fall ist das Geschäft mit binären Optionen für den Broker hochprofitabel. Daraus ergibt sich wiederum ein in Relation betrachtet üppiges Marketingbudget.

Das ist auch notwendig um frisches, gieriges Geld anzulocken, beispielsweise mit den bekannten Werbeversprechen in Internetanzeigen.

Daher kostet derzeit ein (EIN!) Klick bei Google Adsense für den Suchbegriff “binäre optionen” geschmeidige 13,60€ wohingegen für “aktien” lediglich 3,71€ fällig sind. Dieser enorme Unterschied zeigt, dass die Anbieter binärer Optionen sehr wahrscheinlich profitabler sind als echte Broker, wenn sie sich diese Preise leisten können.

binaere-optionen-adwords-jun-17
aktien-adwords-juni-2017

Die Ursache für das profitablere Geschäft ist der überteuerte Handel bzw. der Binäre-Optionen-Betrug an Möchtegern-Tradern.

Wenn ein Blog durch Werbeeinnahmen finanziert wird, dann kann die Versuchung groß sein auch mal ein paar positive Worte über binäre Optionen zu verlieren.

Ergebnis sind dann so scheinheilige Beiträge mit Aussagen wie:

… haben Vor- und Nachteile.

… kann man mal probieren.

… nur für Könner aber mach doch mal.

Das ist Verrat an euren Lesern und jeder der mit dem Bewerben von binären Optionen auch nur einen Cent verdient ist in meinen Augen eine illoyaler Lappen.

Daher mein Aufruf an dich:

Wenn du auf einem Blog einen Link oder ein absichtlich platziertes Werbebanner für binäre Optionen findest, dann meide diesen Blog für den Rest deines Lebens. Verdächtig sind auch “neutrale” Brokervergleiche für binäre Optionen. Hier wird ebenfalls kräftig an jedem vermittelten Kunden verdient.

Dieser Blogger/diese Bloggerin hatte dabei einzig und allein den eigenen Vorteil auf deine Kosten im Blick und du kannst nicht davon ausgehen, dass das in Zukunft an anderer Stelle nicht auch vorkommen wird.

Binäre Optionen und Martingale

Wie bei jedem Schnell-reich-werden-ohne-einen-Finger-zu-rühren-System gibt es sofort ein paar “Gurus”, die versuchen mittels progressivem Setzen kurzfristig todsichere Gewinne zu garantieren. Verpackt als Online-Kurs, E-Book oder ähnlichem.

Progressives Setzen bedeutet nur, dass nach jedem Verlust der Einsatz erhöht wird. Klassisch für ein Martingale wäre die Verdoppelung des Einsatzes. Das ergibt dann eine klassische sägezahnartige Entwicklung des Trading-Kapitals. Mit einem gigantischen Verlust am Ende (ja die blaue Linie geht auf null hinunter).

martingale-equity-payoff

Mit dieser “Strategie” lassen sich Verluste eine Zeit lang hinauszögern aber niemals vermeiden. Ich gehe auf das Thema Martingale in einem eigenen Beitrag noch genauer ein und kann dir nur empfehlen ihn dir mal anzusehen. Denn diese Masche wird dir im Leben noch öfters begegnen.

Es gibt einfach keine geheime Binäre-Optionen-Strategie mit der du todsichere Gewinne einfährst und über Nacht alles erreichst.

So etwas gibt es nicht, schon gar nicht in irgendeinem E-Book für 29,90€.

Investieren statt spekulieren sollte deine Devise lauten.

Sind binäre Optionen Glücksspiel?

Meiner Meinung nach ja. Sie besitzen alle entscheidenden Eigenschaften einer Wette:

  • Grundsätzlich Nullsummenspiel
  • Negativer Erwartungswert durch Hausvorteil
  • Zahlungsversprechen einer halbseriösen Firma in Zypern oder Malta
  • Läuft in sehr kurzem Zeitrahmen ab
  • Einzahlungsbonus auf die Ersteinzahlung als Anreiz
  • Verspricht schnelles Geld ohne Arbeit

Ich kann beim besten Willen keinen Unterschied feststellen.

Fazit: Warum binäre Optionen Betrug sind

Da binäre Optionen Betrug Tür und Tor öffnen kann ich von den Dingern nur heftigst abraten.

Im Grunde ist es ähnlich wie beim Devisenhandel: Zuerst ist da ein Finanzprodukt, welches per se weder gut noch böse ist sondern nur ganz neutral ein Finanzprodukt. Nicht mehr und nicht weniger.

Aufgrund seiner Konstruktion besitzt es einen enormen Hebel, welcher theoretisch schnelle Gewinne erlaubt, was wiederum einige Menschen anspricht.

Wer möchte keine schnellen Gewinne, richtig?

Schnelle Gewinne mit nur wenigen Euro Einsatz, etwas Geklicke und durch das Anstarren eines Bildschirms? Klingt gut, genau das was ich gesucht habe!

Dieses Finanzprodukt wird von einigen findigen Schlitzohren dann an unerfahrene und meist etwas zu gierige Menschen als DER Weg in Richtung finanzielle Freiheit vermarktet.

Mit unsäglich hohen Kosten für den Nutzer und damit unsäglich hohen Profiten für den Anbieter.

Denn der unsäglich hohe Hebel wirkt nicht nur auf Gewinne und Verluste, sondern auch auf die Transaktionskosten.

Viele Börsianer sagen sie kennen den Hebeleffekt und wissen was er bedeutet aber sie verstehen nicht, dass er auch die Kosten für den Handel in die Höhe treibt.

Deswegen möchte dich ein Broker für binäre Optionen auch dazu bewegen zu handeln, am besten möglichst viel und jede Minute.

Damit holst du dir einen negativen Erwartungswert ins Boot. Eine Todsünde bei der Geldanlage, denn dann arbeitet die Mathematik gegen dich.

Leg dich nicht mit Mathe an, Baby.

Zahlen lügen nicht und daher mein Fazit für dich: Binäre Optionen = Betrug.

Jeder der mir verspricht mit wenig Einsatz und Risiko in kürzester Zeit fantastische Resultate zu erzielen ist ein unseriöser Abzocker und wird von mir sofort erbarmungslos zur Tür hinaus gepeitscht.

Und so solltest du es auch handhaben. Denn du hast sicher auch schon einmal gehört:

Nichts was sich zu haben lohnt fällt einem in den Schoß.

Apropos auspeitschen: Weil es bei diesem Thema abzusehen ist, dass einige Anbieter binärer Optionen versuchen werden in den Kommentaren ihre Links und Werbung abzusondern kann ich auch gleich ankündigen, dass diese sofort rausfliegt. Erspart uns allen also einfach gleich die Mühe.

Konnte ich dich auch überzeugen, dass binäre Optionen Betrug sind? Oder sehe ich das ganze deiner Meinung nach zu spießig? Diskutiere mit mir in den Kommentaren!

PS: Binäre Optionen haben sehr wenig mit klassischen Optionen zu tun. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, dann sieh dir meine vollständige und unkomplizierte Erklärung zu Optionen an. Es lohnt sich!

Hat dir der Beitrag geholfen?

Dann trage dich JETZT GLEICH hier ein! Ich versorge dich ganz AUTOMATISCH UND BEQUEM mit Beiträgen, die dich mehr aus deinem Geld machen lassen!

Danke für deine Anmeldung! Klicke bitte auf den Link in der Bestätigungsmail.

WICHTIG: Sieh bitte auch in deinem Spamordner nach, falls innerhalb von 30 Minuten noch nichts angekommen ist. Danke 🙂

Oops, da ist was schiefgelaufen. Probier es bitte nochmal oder kontaktiere mich unter alex [at] homemade-finande [punkt] de

Latest Comments

    • Alex
  1. Schneewittchen
    • Alex
  2. Dietmar
    • Alex
  3. Julia (Finanzblogleserin)
    • Alex
  4. Martin
    • Alex

Leave a Reply