ARERO Weltfonds: Die perfekte All-in-One Lösung?

arero-weltfonds-homemade-finance

Die perfekte Lösung:

Ein einziger Fonds, der eine diversifizierte, transparente und vor allem passive Anlagestrategie verfolgt. Kein manuelles Rebalancing notwendig und kein Verteilen des Sparbetrags auf verschiedene ETF.

Ein Fonds, eine Sparrate, einmal im Monat kaufen (nur einmal Transaktionskosten) und fertig ist die Laube. Das klingt vielversprechend und deswegen sehe ich mir heute an, was der ARERO Weltfonds kann und ob er für mich eine sinnvolle Alternative zu einem ETF Portfolio ist.

ARERO: Aktien Renten und Rohstoffe

ARERO ist einfach eine Art Akronym für Aktien, Renten und Rohstoffe. Egal bei welchem Produkt, ob Auto, Handy oder Fonds, es ist wichtig seinem Kind einen Namen zu geben. Die Leute sollen sich schließlich darüber unterhalten können.

So ist es von den Machern ein kluger Schachzug gewesen sich dahingehend was zu überlegen und in der Finanzcommunity im Internet kennt so gut wie jeder den Begriff ARERO.

Die grundlegende Assetallocation dieses thesaurierenden Fonds sieht folgendermaßen aus:

Das mutet soweit relativ normal an, die einzige Besonderheit liegt in den 15% Rohstoffanteil. Ich bin kein Fan von Rohstoffen aber hier finden sie Eingang, da Rohstoffe sich nochmals unabhängig von Aktien und Anleihenmärkten entwickeln. Ob das sinnvoll ist muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich persönlich halte von Rohstoffen als Anlageklasse nicht viel. Meiner Meinung nach kann man mit Rohstoffen nur spekulieren aber nicht investieren.

Hier eine detailliertere Zusammensetzung der zugrundeliegenden Indizes, welche benutzt werden:

Für den Aktienanteil werden MSCI Indizes verwendet, der Anleihenanteil wird mit dem iBoxx Euro Sovereign abgebildet und die Rohstoffe werden mithilfe des Bloomberg Commodity Index Total Return dargestellt.

Wer steckt hinter dem ARERO Weltfonds?

Maßgeblich für die Konzeption des ARERO Weltfonds ist Professor Martin Weber von der Universität Mannheim. Er ist ein bekannter Finanzwissenschaftler und Autor. Also durchaus ein Mann mit hoher Reputation, wenn es um die Fragen des Kapitalmarktes geht.

Basierend auf einer Studie (zusammen mit Jacobs und Müller) in 2008 hat er untersucht, wie man mit welcher Assetaufteilung den größten Diversifikationseffekt herausholen kann. Aus dieser Arbeit ist schließlich das ARERO-Konzept entstanden, welches er heute aktiv vermarktet, was ja auch legitim ist.

Ein Fondsvolumen von rund einer halben Milliarde Euro (Anfang 2016) spricht dafür, dass er weiterhin schon einige Anleger von seiner Idee überzeugen konnte.

Realisiert wird der Fonds mithilfe der Deutsche Asset & Wealth Management Investment, früher DWS Investment. Das Domizil des Fonds liegt in Luxemburg und die ISIN lautet LU0360863863. Wenn du den aktuellen Kurs des ARERO nachsehen möchtest, gib diese ISIN einfach in Google ein.

Welche Rendite war mit dem ARERO-Weltfonds möglich?

Wie ich weiß ist vergangene Performance kein Indikator für künftige Performance. Aber genau wie du auch bin ich neugierig wie der Fonds den in der Vergangenheit so abgeschnitten hat.

Here it is:

Diese Grafik entspricht einer annualisierten Rendite von rund 6,9 % p.a. Das ist für diesen Zeitraum in dem praktisch alles im Wert gestiegen ist was man nur gekauft hat ein normaler Durchschnittswert. Einzelne Indizes wie der DAX und der S&P 500 haben in der gleichen Zeit vielleicht mehr Rendite erwirtschaftet aber sicher nicht auf einer so diversifizierten Basis.

Ist der ARERO Fonds zu teuer?

Für den ARERO fällt keinerlei Ausgabe oder Rücknahmeaufschlag an. Das ist schon mal gut. Und auch die laufende TER von 0,5% p.a. ist auf jeden Fall nicht unverschämt hoch.

Wie wir weiter oben schon gesehen haben, basiert dieser Fonds im Wesentlichen auf breit verfügbare Indizes auf die es natürlich auch jeweils einen ETF gibt. Da stellt sich mir natürlich die Frage, ob der ARERO einen fairen Preis hat oder nicht. Fahre ich vielleicht billiger, wenn ich mir den ARERO-Fonds einfach selber zusammenbaue?

Sehen wir uns das doch mal genauer an.

Ich habe mir auf justETF.de für den jeweiligen Index den günstigsten thesaurierenden Vertreter rausgesucht und die zugehörigen TER rausgeschrieben. Folgende Tabelle kam dabei zustande:

IndexETFTER
MSCI Europedb x-trackers MSCI Europe Index UCITS ETF (DR) 1C0,3%
MSCI North AmericaComStage MSCI North America TRN UCITS ETF0,25%
MSCI Emerging MarketsiShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Acc)0,68%
MSCI PacificComStage MSCI Pacific TRN UCITS ETF0,45%
iBoxx Euro Sovereigndb x-trackers II iBoxx Sov. Eurozone UCITS ETF 1C0,15%
Bloomberg Commodity IndexETFS Longer Dated All Commodities GO UCITS ETF0,3%

Das entspricht einer durchschnittlichen TER von 0,355% p.a.

Daher, selbst wenn ich mein Rebalancing einmal im Jahr so geschickt hinkriege, dass keinerlei weitere Transaktionskosten dadurch entstehen ist der ARERO mit 0,50% p.a. nur etwas teurer als eine selbstgestrickte Lösung.

Auf jeden Fall wird man hier nicht abgezockt. Die Kosten für den ARERO erscheinen mir im Rahmen dieser Fondszusammensetzung als fair.

Kritik am ARERO Weltfonds

1. Steuerliche Unschönheit

Ein Wermutstropfen gibt es hier doch zu beklagen. Aufgrund seiner Konstruktion und da es sich um einen Swapper handelt ist der ARERO Weltfonds steuerlich aufwändig. Sprich man muss sich jedes Jahr um Papierkram kümmern und diesen auch bis zum Verkaufstag (der vielleicht in weiter Ferne liegt) sicher aufbewahren.

Geht dieser nämlich verloren, dann kann es passieren das du doppelt Steuern bezahlen musst. Wie gesagt ein Wermutstropfen aber, wenn man seinen Papierkram sowieso im Griff hat ist das für manche vielleicht kein K.O.-Kriterium.

Ich selbst verfolge aber das Ziel meine Finanzen so kompliziert wie nötig und dabei so einfach wie möglich zu organisieren.

2. Benutzt Swapkonstruktionen

Aus Kostengründen und auch weil ein direktes Einkaufen der Zusammensetzung des Fonds nicht immer leicht möglich ist, greift der ARERO Fonds auf Swapkonstruktionen zurück. Daher sind im eigentlichen Fondsvermögen nicht unbedingt die Aktien (oder überhaupt keine Aktien) die der Fonds abbildet, sondern andere sichere Wertpapiere enthalten. Die Performance des Index auf dem der ARERO basiert wird mit der Deutschen Bank geswappt.

Ich habe nichts gegen Swapper per se aber ich persönlich mag sie einfach nicht. Ich fühle mich damit nicht wohl, wenn ich einen Fonds halte dann möchte ich auch ganz handfest in die Papiere investieren die draufstehen. Ist eine Kopfsache bei mir.

Zusammenfassung und Fazit

Zeit für eine abschließende Bewertung. Der ARERO Weltfonds ist insgesamt meiner Meinung nach ein ordentliches Teil. Man könnte es sicher als eine vernünftige All-in-One Lösung bezeichnen, welche ihren Charme hat.

Die Vorstellung sich nicht mehr mit mehreren ETFs auseinanderzusetzen und kein Auge auf das Rebalancing haben zu müssen ist für manche Anleger sicher attraktiv. Es ist eine Lösung für “Faule”, die sich nicht selbst ein Portfolio zimmern wollen, sondern ein fertiges Produkt für ihre Bedürfnisse kaufen möchten.

Ob es das Richtige für einen ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil bin angetreten um mein Geld möglichst selbst im Griff zu haben. Und da passt mir eine Vorgabe hinsichtlich der Assetaufteilung weniger. Ich will es DIY mäßig selber aufziehen. Damit bin ich aber definitiv auch nicht die Zielgruppe dieses Fonds.

Nochmal im Überblick:

Pro:

  • Gut diversifiziert nach Stand der Wissenschaft
  • Für einen Fonds recht günstig
  • Spart Brokergebühren (nur einen Fonds kaufen statt mehreren)

Kritik:

  • Benutzt Swapkonstruktionen
  • Steuerlich aufwändig (steuerhässlich)

Was ist deine Meinung zum ARERO Weltfonds? Hast du ihn vielleicht sogar als Sparplan in deinem Depot? Erzähl mir davon in einem Kommentar!

Hat dir der Beitrag geholfen?

Dann trage dich JETZT GLEICH hier ein! Ich versorge dich ganz AUTOMATISCH UND BEQUEM mit Beiträgen, die dich mehr aus deinem Geld machen lassen!

Danke für deine Anmeldung! Klicke bitte auf den Link in der Bestätigungsmail.

WICHTIG: Sieh bitte auch in deinem Spamordner nach, falls innerhalb von 30 Minuten noch nichts angekommen ist. Danke 🙂

Oops, da ist was schiefgelaufen. Probier es bitte nochmal oder kontaktiere mich unter alex [at] homemade-finande [punkt] de

Latest Comments

  1. Dummerchen
    • Alex
      • Dummerchen
      • Alex
    • Alex
  2. Jens
    • Alex
  3. Jens Stahl
    • Alex
    • Dummerchen
    • Alex
    • Dummerchen
  4. Jens
    • Alex
    • Dummerchen
  5. Markus

Leave a Reply